Tabletop Bastelworkshop: Arbeiten mit Hartschaum

Thommy von Thomarillion beim Bastel-Workshop auf der SPIEL in Essen
Thommy von Thomarillion beim Bastel-Workshop auf der SPIEL in Essen

 

Umbau einer ZITERDES Ruine?
Vom Stadtkampf-Modul zur Fantasy Ruine

Ausgangsituation
Ausgangsituation

An dieser Altstadtruine mit verschrottetem Auto werden ich im Laufe dieses Workshops solange schnitzen, kleben, dekorieren und ausgestalten, bis ich eine klassische Fantasy-Ruine erhalte.

An der Stelle des Autos wird es einen kleinen Teich geben, der zum Verweilen einlädt. Wie das funktioniert zeige ich dir nun Schritt für Schritt.

Anmerkung: Wie schon gesagt, steht dieses Geländestück stellvertretend für alle anderen Geländestücke von ZITERDES, die aus dem einmaligen ZITERDES Strukturhartschaum gefertigt sind.

Schritt 1: Hartschaum bearbeiten
Schritt 1: Hartschaum bearbeiten

ZITERDES Tabletop Bastel Workshop Schritt 1: Weg mit dem Autowrack


Da ich das Beispielmodell gerne für ein Fantasy-Szenario verwenden will, muss das Autowrack natürlich entfernt werden. Dies geht ganz einfach mit einem Teppichbodenmesser.

Schritt 2: hartschaum schneiden
Schritt 2: hartschaum schneiden

ZITERDES Tabletop Bastel Workshop Schritt 2: Teich anlegen


Die Schnittfläche könnte mit Sandpapier geglättet und später mit Streumaterial überdeckt werden. Ich möchte aber an die Stelle des Autowracks einen kleinen Teich anlegen und vertiefe die Stelle entsprechend. Man sollte aber aufpassen, dass man kein Loch in die Bodenplatte schneidet... Der enstehende Hartschaum-Abfall kann übrigens gut für die Darstellung von Geröll auf der anderen Teichseite verwendet werden.

Schritt 3: Strukturen einarbeiten
Schritt 3: Strukturen einarbeiten

ZITERDES Tabletop Bastel Workshop Schritt 3: Strukturen einzeichnen


Um die Bodenplatte noch etwas zu verschönern bepflastere ich den Gehsteig. Obwohl der Hartschaum sehr stabil und stoßfest ist, kann man ihn mit einem spitzen Werkzeug eindrücken. Sehr gut geeignet ist hier ein Kugelschreiber, mit dem man die Fugen in die Bodenplatte drückt. Auch auf der Innenseite der Ruine möchte ich noch Reste des Bodens herausschauen lassen. Man sollte auch bei einer Ruine immer ein Lineal zu Hilfe nehmen.

Schritt 3: Steine gravieren
Schritt 3: Steine gravieren
Schritt 4: Bemalen
Schritt 4: Bemalen

ZITERDES Tabletop Bastel Workshop Schritt 4: Bemalen


Jetzt kann das Modell bemalt werden. Die von Ziterdes produzierten Modelle sind zwar in aller Regel "pre-painted", doch manchmal steht die Farbe der Lieferform dem geplanten Endergebnis im Wege. Für die Grundierung verwende ich Landschaftsbaufarben von ZITERDES. Hier sind es die Farben dunkelgrau (eine Mischung aus schwarz und grau), mittelgrau (eine Mischung aus schwarz und garu), dunkelbraun (Mischung schwarz und braun), braun und dunkelgrün.

Schritt 4: Trockenbürsten
Schritt 4: Trockenbürsten

Nun kommt die bei vielen Profi-Malern verpönte Technik "Trockenbürsten" zum Einsatz. Ich bin der Meinung, dass man mit dieser Methode mit wenig Aufwand (und zu meiner Freude auch wenig Können) sehr zufriedenstellende Ergebnisse erreichen kann. Gemalt wird von dunkel nach hell und je heller die Farbe, umso trockener sollte der Pinsel sein. Der Pinsel wird möglichst flach über die zu bemalende Fläche geführt, wodurch man nur die erhabenen Stellen und Kanten mit Farbe versieht. Nach zwei Durchgängen sieht das Modell dann so aus:

Schritt 4
Schritt 4
Schritt 5: Belocken und Begrasen
Schritt 5: Belocken und Begrasen

ZITERDES Tabletop Bastel Workshop Schritt 5: Dekorieren


Als nächstes wird das Modell mit verschiedenen Materialien begrünt, beginnend mit einem Baum. Bäume findest du HIER bei uns im Shop. Streumaterial und Bodendecker du HIER bei uns im Shop

Schritt 5: Wurzelwerk entfernen
Schritt 5: Wurzelwerk entfernen

Die Wurzeln sind nicht optimal, so dass ich den Baum zuerst anbringe, um später die Wurzeln mit Streumaterial zu bedecken. Da die Wurzeln auch zu groß für die Stelle sind wo ich den Baum anbringen will, schneide ich sie mit einer Schere zurecht. Dann klebe ich den Baum mit einer Heißklebepistole an.

Schritt 5: Baum
Schritt 5: Baum "pflanzen"
Schritt 6: Wasserpflanzen
Schritt 6: Wasserpflanzen

ZITERDES Tabletop Bastel Workshop Schritt 6: Wasserpflanzen


Im Teich möchte ich Wasserpflanzen haben. Dazu lassen sich im Prinzip alle Bodendecker von ZITERDES verwenden. Wer gerne Seerosen hat kann auch die Lasercut Miniaturpflanzen verwenden. Einfach an die gewünschten Stellen kleben - fertig. Man kann das das eine oder andere Material auch gut zur Darstellung von kletternden oder hängenden Ranken verwenden.

Schritt 7: Bodenbelag
Schritt 7: Bodenbelag

ZITERDES Tabletop Bastel Workshop Schritt 7: Bodendecker und statisches Gras


Jetzt bringe ich den Bodenbelag auf. Als Klebstoff verwende ich Grasleim von Noch/Ziterdes, der den großen Vorteil hat, dass er langsam und gleichmäßig, transparent aushärtet. So kann ich große Flächen bestreichen, ohne dass die Oberfläche des Klebstoffs eintrocknet. Den Kleber findest du HIER bei uns im Shop.

Schritt 7: Graskleber auftragen
Schritt 7: Graskleber auftragen

Du kannst den Kleber mit einem Haarpinsel fein "aufmalen", um nur Steinritzen oder Mauerfugen zu begrasen oder mit Streumaterial zu befüllen. Oder Du verwendest einen Borstenpinsel, um eine größere Menge Modell-Landschaftsbau-Kleber aufzutragen und somit größere Flächen zu begrasen oder mit einer anderen Struktur wie Flock, Laub oder Steinen zu versehen. Auch unsere Grasbüschel ergeben einen Tollen Effekt.

Schritt 7: Flock mischen
Schritt 7: Flock mischen

 Dabei kannst du verschiedene Materialien gerne auch mischen. In meinem Fall haben ich Laub und den Tabletop Modellsand von ZITERDES gemischt

Schritt 7 Flock auftragen
Schritt 7 Flock auftragen

Einfach das Streumaterial satt auf dem Leim auftragen und trocknen lassen. Den Rest einfach abklopfen indem Du Dein Modell auf den Kopf stellst. Das überschüssige Material sammelst du einfach wieder ein un verwendest es beim nächsten Projekt wieder.

Schritt 7: Statisches Gras
Schritt 7: Statisches Gras

Es gibt auch statisch aufladbares Streugras, das ich bei diesem Modell verwende, um Gras aus Fugen und Spalten wachsen zu lassen. Ich bringe wieder Grasleim mit einem dünnen Pinsel auf und "male" den Kleber auf die Stellen, an denen später das höhere Gras wachsen soll.

Schritt 7: Graspritzdose
Schritt 7: Graspritzdose

Das Material wird in eine spezielle Plastikflasche, die sogenannte Gras-Spritzdose, gefüllt. Diese wird dann kräftig geschüttelt. Durch die Reibung an der Plastikflasche wird die Viskosefaser elektrostatisch aufgeladen. Nun bewegt man die Flasche senkrecht zum Modell nach unten und drückt kräftig. So wird das statisch aufgeladene Material förmlich in den Graskleber geschossen. Das Gras das daneben fällt einfach wieder einsammeln und beim nächsten mal wiederverwenden.

Schritt 7: Modellgras
Schritt 7: Modellgras

Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Schritt 8: Dekormoos
Schritt 8: Dekormoos

ZITERDES Tabletop Bastel Workshop Schritt 8: Büsche und Miniaturpflanzen


Nun bringe ich noch ein paar kleinere Pflanzen an. Es gibt Büsche in diversen Farben, Grasbüschel oder Blumen und auch sogenannte "Lasercut Miniaturen".  Das Deko-Moos findest du HIER bei uns im Shop. Eine Auswahl an Miniaturpflanzen eindest du HIER bei uns im Shop. Die Moos-Büschel kann man mit der Heißklebepistole anbringen. Man sollte aber darauf achten, dass man die Abrissstelle nach unten klebt.

Schritt 8: Miniaturpflanzen
Schritt 8: Miniaturpflanzen

Die Lasercut Miniaturpflanzen werden vom Träger gelöst und in Form gebracht. dabei reicht es aus das Spezialpapier zwischen Daumen und Zeigefinger leicht zu drehen. Dadurch erhält die Pflanze eine Dreidimensionalität und kann direkt mit etwas Schmelzkleber im Diorama, der Ruine oder der Base platziert werden.

Schritt 8: Miniaturpflanzen
Schritt 8: Miniaturpflanzen
Schritt 9: Modellwasser
Schritt 9: Modellwasser

ZITERDES Tabletop Bastel Workshop Schritt 9: Modellwasser


Als letzter Schritt wird nun das Wasser dargestellt. Hierzu verwende ich am Liebsten ein Zwei-Komponenten-Material, das 2k-Wassergel von Ziterdes. Das Modellwasser findest du HIER bei uns im Shop.

 

Die generelle Herstellung von künstlichem Wasser und die Gestaltung von Modellgewässern ist eine der größten Herausforderung für den Modell-Landschaftsbauer.

2K-Wassergel ist ein Zweikomponentenmaterial, das im Verhältnis 1:1 gemischt wird. Sowohl Seen und Flüsse als auch Bäche und Weiher lassen sich mit diesem sehr einfach zu bearbeitenden Material faszinierend echt realisieren. Die beiden Komponenten werden ca 15 min im 50-60° warmen Wasserbad erwärmt (bessere Fließfähigkeit) und dann im Verhältnis 1:1 gemischt und gut verrührt! (Nicht schlagen sonst Bläschenbildung)

Schritt 9: Wasser eingießen
Schritt 9: Wasser eingießen

SEHR WICHTIG: Verrühre die beiden Komponenten äußerst gründlich. Beide Komponenten müssen komplett miteinander vermengt sein! Bitte nicht den Randbereich und Boden des Mischgefässes vergessen.

Nach dem Vermischen ist das 2K-Wassergel dünnflüssig, nach ca. 30 Minuten wird es honigartig, nach ca. 60 Minuten dickflüssig und nach ca. 90 Minuten zähflüssig. Damit eignet sich das 2K-Wassergel ideal für die Gestaltung von Gewässern im Modell.

  • Seen:
    2K-Wassergel innerhalb der ersten 30 Minuten nach dem Mischen eingießen. Mit einem flachen Pinsel verteilen Sie die Gießmasse und streichen alle entstandenen Luftblasen heraus. Diesen Vorgang wiederholen Sie so oft, bis eine spiegelglatte Oberfläche entstanden ist (Bild 3).
Schritt 9: Perfektes Wasser im Modell
Schritt 9: Perfektes Wasser im Modell
  • Flüsse:
    2K-Wassergel nach ca. 30 bis 60 Minuten eingießen und mit dem Pinsel verteilen um Lufteinschlüsse zu entfernen.
  • Bäche im Gefälle:
    2K-Wassergel im zähflüssigen Zustand (nach ca. 90 bis 120 Minuten) mit Pinsel auftragen.

2K-Wassergel ist nach ca. 18 Stunden komplett kratz- und staubfest ausgehärtet. Decken Sie ihr Modellgewässer während dieser Zeit ab, um eine Verunreinigung durch Staub zu vermeiden.

2K-Wassergel kann auf Materialien wie Holz, Gips, Styropor, Metall, Glas, Keramik und auf Polystyrol (ZITERDES Modular Gaming Table) angewendet werden.
Das ausgehärtete 2K-Wassergel ist wasser- und witterungsbeständig und säure- und laugenfest.

Das Ergebnis nach dem Umbau
Das Ergebnis nach dem Umbau

Final erhalte ich eine komplett neue Ruine mit vielen tollen und neuen Highlights, die ich alle selbst gestaltet habe.

Resumee: Trau DICH! Es ist gar nicht so schwer sein Geländestück umzubauen oder individuell auszugestalten.

Viel Spaß beim Basteln und Bemalen wünschen Euch Thommy von Thomarillion und ZITERDES.